«Gemeinde kann sich das schlicht nicht leisten»

Di, 26. Jul. 2016

Die Gemeindeversammlung in Tägerig hat am 3. Juni die Sanierung der Schul- und Sportanlagen mit deutlichem Mehr gutgeheissen. Dagegen kam das Referendum zustande. Der «Reussbote» wollte vom Referendumskomitee wissen, was es gegen die Vorlagen hat. Vier von sechs Mitgliedern des Komitees stellten sich einem Interview.

Kategorie: 

Kommentare

Ich staune. Welche Frage ist dann Ihrer Meinung nach unbeantwortet geblieben? Resp. welche wurde gestellt? Möchte man die Antwort überhaubt hören? Wenn Sie oder Du, eine oder mehrere offene Frage-/n haben, so beantworten ich oder meine Kollegen diese gerne sachlich. Wenn Sie oder Du anonym bleiben wollen, dürfen Sie sich auch im Vertrauen melden. Wenn ich aber diesen Report lese, dann zweifle ich wirklich, ob es hier um sachliche Fragen geht. Ansonsten gibt es ja bald Wahlunterlagen und dort steht es nebst vergangener Infoveranstaltung, Gemeindeversammlung- /en, Infoständen, Leserkomentaren und div. Propagandes (egal welcher Art), noch einmal etwas ausführlicher. Wenn Sie oder Du aber Ihre Meinung gemacht haben, dann stimmen Sie so, wie sie es für richtig halten.
Liebe Andrea Vielen Dank für Deine unterstützenden Worte. Es ist in der Tat wirklich nicht einfach. Egal wie es ausgeht, es wird ein demokratischer Entscheid sein. Ich bedauere sehr, dass im letzten Infoblättli der Gemeinde von dieser Woche, seitenlang Werbung für ein neues Mitglied für die Schulpflege gemacht wurde, aber mit keinem Wort erwähnt wurde, dass man auch noch einen Ersatz für die Finanzkommission braucht. Falls die Vorlagen angenommen werden, dann wird es auch sehr wichtig sein, dass in der Fiko gute und neutrale Leute sind, welche alles genau im Auge behalten. Auch wurde im Mitteilungsblatt der Abstimmungstermin nicht einmal erwähnt. Herzlichst Helena
Liebes Referendumskomitee und alle anderen, die sich kritische Gedanken zu diesen Projekten machen, vielen Dank für Euren intensiven Einsatz gegen diese überrissenen und undurchdachten Vorlagen. Ich bin sehr froh, dass es Leute wie Euch gibt, die sich (im Gegensatz zu mir...) trauen, sich trotz Anfeindungen öffentlich gegen die (scheinbar) übermächtige Allianz von bedingungslosen Befürwortern zu stellen und dabei so viele wichtige Fragen stellen (die leider fast alle unbeantwortet bleiben...). Ich hoffe Ihr wisst, dass sehr viele Tägliger hinter Euch stehen - auch wenn sie sich nicht öffentlich äussern!

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Stellenangebote

Immobilienangebote

Kommende Events

Weitere Angebote

Trending

1

Tägerig: Moser hinterlässt eine schwere Erblast

Das hätte sich Matthias Moser anders gewünscht. Bei seiner letzten Winter-Gmeind muss der scheidende Ammann die Erhöhung des Steuerfusses von nicht weniger als neun Prozent erklären. Selbst dann schneidet das Budget für 2018 mit roten Zahlen ab.