«Reussbote» mit der Furka Dampfbahn unterwegs

Do, 12. Okt. 2017

Wenn der «Reussbote» oder zumindest 41 treue Leserinnen und Leser zusammen mit Heiri Reisen, Elch-Tours aus Nesselnbach einen Ausflug machen, so kommt das gut.

Das Wetter passte, die Stimmung war ausgezeichnet und als die «Reussbotianer» mit der Furka Dampfbahn von Oberwald im Wallis nach Realp im Kanton Uri fuhren, da erhielten sie quasi den Segen von ganz oben. Der Aargauer Regierungsrat Urs Hofmann machte denselben Ausflug und erkundigte sich nach dem Wohlbefinden seiner «Aargauer». «Alles bestens», versicherte ihm der Redaktor. Hofmann erhielt diese nostalgische Fahrt von seinem Team zum 60. Geburtstag geschenkt.
«Die Reise soll auch ein Dankeschön sein für die vielen treuen ‹Reussbote›-Abonnenten», meinte Carunternehmer Fritz Gerber. Und das zu einem Hammerpreis. Für unschlagbare 99 Franken für Abonnenten. Und es war fast alles inbegriffen. Die Fahrt mit dem Luxuscar von Heiri Reisen, Elch- Tours, sowie mit der Furka-Dampfbahn und ein feines 4-Gang-Mittagessen im Restaurant Alpenrösli auf dem Grimselpass. Und als der Verleger des «Reussbote» noch Kaffee und Gipfeli offerierte, da war der Tag perfekt. Einzig den Eintritt in die Aareschlucht musste aus der eigenen Tasche berappt werden. Einig waren sich alle: Es soll nicht die letzte Leserreise gewesen sein.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Stellenangebote

Immobilienangebote

Kommende Events

Weitere Angebote

Trending

1

Sie waren Zeugen des «Trauerspiels»

«Es ist ein Trauerspiel, was mit der Umfahrung Mellingen passiert», sagte CVP-Grossrat Ralf Bucher. Die Parlamentarier machten für die Mellinger aus dem Trauerspiel ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk und genehmigten die Anpassung des kantonalen Richtplans. Mehr darüber lesen Sie im Reussbote.