Justiz ermittelt gegen Tierquälerin

Di, 15. Mär. 2016
«Hier kam der Hund ganz bestimmt nicht von alleine rein», kommentiert Jagdaufseher Armin Künzli. In dem hohlen Strunk fand er den Welpen.

Da kann man nur noch ungläubig den Kopf schütteln: Eine Hundehalterin «entsorgte» ihren Welpen mitten im Wald in einem Baumstrunk. Per Zufall entdeckte Wildhüter Armin Künzli den Kleinen. Die Polizei ist der rabiaten Hundehalterin auf die Spur gekommen. Gegen sie hat die Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren eingeleitet.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Stellenangebote

Immobilienangebote

Kommende Events

Weitere Angebote

Trending

1

Die Einsprache hat Fleisch am Knochen

Es verdichtet sich zunehmend eine Tatsache, die Mellingen teuer zu stehen kommen könnte. Die von Thérèse Bächer-Hirt angestrengte Einsprache beim Regierungsrat gegen den Erweiterungsbau des Alterszentrums Im Grüt hat mehr Fleisch am Knochen, als bisher angenommen. Mehr darüber im Reussbote.