banner

Amateur gegen Olympiareiter

Di, 29. Aug. 2017
Adrian Dällenbach aus Niederwil auf «Chelana»

Niklaus Schurtenberger kam am letzten Samstag gleich mit vier seiner Nachwuchspferde nach Niederrohrdorf.

Der Springsport, der vor allem am Samstag auf dem neuen Sandplatz in Niederrohrdorf geboten wurde, hätte zweifellos mehr Zuschauer verdient. Bei brütender Hitze wurde grosser Reitsport gezeigt. Allen voran Niklaus Schurtenberger, der mit der Schweizer Equipe an den Olympischen Spielen in Hongkong auf «Cantus» die Bronzemedaille geholt hatte. Natürlich sprang er, der schon so viele Auszeichnungen an internationalen Wettbewerben geholt hat, nicht mit einem absoluten Spitzenpferd. Schurtenberger, der Profireiter, nutzte die Gelegenheit in Niederrohrdorf, um einigen seiner talentierten Nachwuchspferde Wettkampfpraxis zu geben. Dabei ging es über die Höhe von bis zu 1,25 Meter. Und wie Figura zeigt, ist das auch für einen Olympiateilnehmer eine respektable Höhe. Auf den Bildern rechts der Vergleich zwischen Adrian Dällenbach auf «Chelana» aus Niederwil (oben) und Niklaus Schurtenberger auf «Cassiano von Guerbrue» (unten).
Dällenbach meistert das Hindernis problemlos, während Schurtenbergers Pferd die oberste Querlatte touchiert und reisst.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Stellenangebote

Immobilienangebote

Kommende Events

Weitere Angebote

Trending

1

Ein Birmenstorfer mit Leib und Seele

Roger Meier ist 50 und er war nie weg von Birmenstorf. Er kennt alle Gemeinderäte und wirkt im 13. Jahr in der Baukommission mit. Seine Leidenschaft ist die Fliegerei. Schon als Bub reinigte er im Birrfeld die Flugzeuge. Mehr zum Birmenstorfer Gemeinderatskandidat lesen Sie im Reussbote.