Nesselnbach: «Das ist wie ein Dolchstoss mitten ins Herz»

Fr, 18. Aug. 2017
Guido Hufschmid hat der sinnlose Vandalenakt tief erschüttert.

Guido Hufschmid wischt sich eine Träne aus dem Auge. Was die Vandalen ihm angetan haben, kann er kaum in Worte fassen. Monatelang hat er sein ganzes Herzblut in den Kürbis gesteckt. Und mit einem Schlag ist alles vorbei. «Mir blutet das Herz», sagt Hufschmid, der Strafanzeige gegen unbekannt eingereicht hat.

 

Kategorie: 

Kommentare

Mein Beileid Herr Hufschmid. Ich kann mich enorm über solche Vandalenakte ärgern. Glauben Sie mir, wenn ich mal so einen auf frischer Tat erwische – der wird es für den Rest seines elendiglichen Lebens bereuen. Autos demolieren ist ja noch okay, aber wenn es gegen Tiere, Pflanzen, Kunst und ähnliches geht, dann keine Gnade mit den betreffenden Untermenschen.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Stellenangebote

Immobilienangebote

Kommende Events

Weitere Angebote

Trending