banner

Ich vertraue Severine Jegge

Di, 08. Sep. 2020

Kennen Sie Severine Jegge, oder geht es Ihnen wie mir? Ich kenne sie nicht näher. Trotzdem bin ich froh, dass sie da ist. Uns geht es gut: Rente, Dach über dem Kopf, Wasser, Strom, Wärme, ausgebaute Strassen, genügend Parkplätze, tiefer Steuerfuss, Einkaufsläden, Schulen, Kinderbetreuung, Kinderspielplätze, gute Nachbarn, Vereine und Freiwilligenarbeit, Gasthäuser, Coiffeur, Ärztezentrum, Spitex, Entsorgungs- und Sammelstellen, Recht und Gesetz. Tagein, tagaus geniesse ich mein unabhängiges Rentnerleben. Geht unser Leben immer so komfortabel weiter? Ja, wenn wir nicht vergessen, dass Familien- und Lebensglück nicht einfach vom Himmel fallen oder gekauft werden können. Alles, was auf unseren Esstisch kommt, was in unserer Wohnung hängt oder steht, was in unseren Schul- und Musikstuben gelehrt wird, unser ganzes Umfeld, alles ist politisch. Nichts gibt es in unserem schönen Dorf, was nicht vorher erdacht und entschieden wurde. Wir können von der Politik halten, was wir wollen, wir brauchen sie. Wir brauchen Menschen, die ihre Freizeit, ihre Fähigkeiten und ihre Energie für unser Allgemeinwohl einsetzen. Auch wenn ich Severine Jegge nicht näher kenne, vertraue ich ihr und hoffe, dass sie gewählt wird und wir eine kompetente Frau mehr im Gemeinderat haben.

Ewald Rudolf von Rohr, Oberrohrdorf

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Kategorie: 

Stellenangebote

Immobilienangebote

Kommende Events

Weitere Angebote

Trending

1

Gericht lässt Bauarbeiter vom Haken

Die drei Angeklagten im Birmenstorfer Fischzucht-Drama wurden in erster Instanz freigesprochen

Wie das Bezirksgericht am Montag schriftlich mitteilte, sind die drei angeklagten Bauarbeiter im Fischzucht-Drama von Birmenstorf freigesprochen worden. Kläger Roman Hufschmid zieht das Urteil weiter vors Obergericht.

Es war eine schlimme Sache, der Schaden gross. Tausende Fische verendeten qualvoll (der «Reussbote» berichtete mehrfach). Verantwortlich sein wollten weder die beteili...