Geheimtipp: Vogelrüter Adventsmarkt

Fr, 06. Nov. 2020

Am Sonntag, 22. November findet in Vogelrüti von 11 bis 16 Uhr der vierte Adventsmarkt statt

Klein aber fein präsentiert sich jeweils der Adventsmarkt in Vogelrüti. Regionale Produkte werden an zehn Marktständen feilgeboten. Wegen Corona sind heuer die Marktstände auf den ganzen Weiler verteilt.

Alle Stände werden von ehemaligen oder ansässigen Vogelrütern betrieben. Das soll auch mit Corona-Konzept so bleiben. Neu findet der Markt nicht auf dem Hof der Agrino statt. Statt heimeligem Charakter mit dicht nebeneinanderstehenden Marktständen werden diese neu auf den ganzen Weiler verteilt. Vor den einzelnen Häusern, vor Scheunen, Garagen und Unterständen gibt es jeweils einen Stand. Die Vorteile liegen auf der Hand. Menschenansammlungen können verhindert und die aktuellen Corona-Bestimmungen eingehalten werden. Die Besucher flanieren bei einem Spaziergang durch den Weiler. Dabei werden die einzelnen Stände besucht. Einen Wermutstropfen müssen die Adventsmarktbesucher heuer hinnehmen. Wegen Corona gibt es keine Festwirtschaft. Hier wurde jeweils nicht nur konsumiert, sondern sich auch ausgetauscht.

Zehn Stände stehen bereit
Wer bereits einmal diesen Weihnachtsmarkt besucht hat, kommt wieder. Die angebotenen Produkte überzeugen. Bereits Monate zuvor wird produziert. Konfitüren aus heimischem Obst werden eingekocht, Socken und Mützen gestrickt und Schmuck hergestellt. Zusätzlich gibt es gebrannte Baumnüsse und Nusstorten aus Vogelrüter Nüssen, Honig, Adventsgestecke und am Gaststand handgenähte Taschen. Viel Herzblut und Zeit werden jeweils investiert. Ein Teil der bereits produzierten Produkte würde ohne den Markt verderben. Die Kommission beschloss deshalb, den Markt durchzuführen. Mit dem Anlass sollen trotz der Corona-Situation weihnachtliche Emotionen geweckt werden. «Wir wollen mit dem Weihnachtsmarkt den Leuten Freude bereiten», sagt Thomas Eichler, OK-Mitglied des Weihnachtsmarkts. «Wir müssen die Situation ernstnehmen. Trotzdem wird es Advent und Weihnachten geben. Am Weihnachtsmarkt findet man das richtige Angebot, um sich selbst etwas zu gönnen oder ein Weihnachtsgeschenk zu finden.»

Schutzkonzept sorgt für Sicherheit
Dank der Verteilung der Stände im Weiler, können die geltenden Abstands- und Hygienemassnahmen eingehalten werden. Zudem gilt für Marktbesucher eine Maskenpflicht. Da der Weiler durch die Strasse zweigeteilt ist, gibt es einen Verkehrsdienst. An Stellen, wo Engpässe vorhanden sind, gibt es eine Einbahnmarkierung. Mit diesem Konzept werden auch Menschenansammlungen verhindert. So kann Jung und Alt durch den Weiler flanieren.
An einem Stand präsentieren die neuen Pächter des Märxli-Weingutes am Rohrdorferberg ihren ersten Biowein aus alten Reben. Es ist ein Pinot noir, der im Eichenfass ausgebaut wurde. Da der 2019er-Barrique auf 360 Flaschen limitiert ist, wird nur eine Flasche pro Kunde verkauft. Als Attraktion wird es ein Show-Mosten mit Vogelrüter Äpfeln geben. Kinder können dabei mithelfen. Der frisch gepresste Most kann von allen gekostet werden.

Debora Gattlen

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Kategorie: 

Stellenangebote

Immobilienangebote

Kommende Events

Weitere Angebote

Trending

1

Tägerig: Schulanlage mit Fest eingeweiht

Am 28. Juni wurde der Anbau der Schule Tägerig nach zehnmonatiger Bauzeit eingeweiht. Die neue Schulanlage bietet Platz für zwei Klassenzimmer, eines davon für die neue 6. Klasse. Am gut besuchten Einweihungsfest sorgten die 130 Tägliger Schülerinnen und Schüler für viele Farbtupfer.