banner

Mellingen - Noch keine Hinweise zur Täterschaft

Fr, 05. Mär. 2021

In der zweiten Sportferienwoche, in der Nacht vom 17. auf den 18. Februar, wurden die Wände der Schulhäuser Kleine Kreuzzelg und Bahnhofstrasse in Mellingen versprayt. Die Gemeinde hatte die verunstalteten Wände innert kürzester Zeit gereinigt und neu gestrichen («Reussbote», vom 23. Februar). Für Hinweise zur Täterschaft hatte der Gemeinderat Mellingen eine Belohnung von 1000 Fr. ausgesetzt. Weder bei der Polizei noch bei der Gemeinde sind aber bislang Hinweise eingegangen. «Leider», wie Gemeindeschreiber Beat Deubelbeiss bedauert. Parallel dazu würden hingegen Abklärungen laufen. Als das letzte Mal in einem ähnlichen Fall eine Belohnung ausgesetzt worden war, habe das ziemlich schnell zur Ermittlung der Täterschaft geführt, sagt er. Nun sei es ein bisschen anders. Personen, die Hinweise zur Täterschaft geben können, werden gebeten, sich mit der Regionalpolizei in Verbindung zu setzen unter Telefon 056 485 66 66. (hhs)

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Kategorie: 

Stellenangebote

Immobilienangebote

Kommende Events

Weitere Angebote

Trending

1

Gericht sagt: «Es ist eine Enteignung»

Das Spezialverwaltungsgericht fällt einen Zwischenentscheid, die Gemeinde wird entschädigungspflichtig

Das Gericht hat am 17. März einen Zwischenentscheid gefällt. Es geht um einen Rechtsstreit zwischen der Gemeinde Mellingen und einer Landeigentümerin. Die Richter urteilen, dass Mellingen in einem Fall eine Entschädigung zahlen muss.

Das ist ein schönes Bild», sagte Gemeindeammann Bruno Gretener (FDP) bei der Begrüssung zur ausserordentlichen Ge...