Der Fahrer blieb unverletzt

Do, 26. Sep. 2019
Von der Hauptstrasse im Reusstal war der verunfallte Lkw zu sehen.

Glück im Unglück hatte ein Lkw-Chauffeur, als beim Entladen ein Unfall geschah. Auf unebenem Terrain kippte sein Fünf-Achser. Um den schweren Lkw wieder aufzurichten rückte ein Pneukran an. Vor Ort war auch die Repol Rohrdorferberg-Reusstal.

Der auf dem Platz anwesende Chef des Transportunternehmens wollte gegenüber dem «Reussbote» keine Stellung nehmen. Der Unfall habe sich auf einem Privatgelände ereignet. Soviel sagte er trotzdem: «Für mich ist es wichtig, dass der Fahrer unverletzt blieb. Alles andere ist Nebensache.» Roland Pfister, Mediensprecher der Kapo Aargau, sagt auf Anfrage: «Wir bestätigen, dass letzten Mittwoch um 13.40 Uhr ein Lkw beim Entladen umgekippt ist.» Die Besitzerin der Liegenschaft, die Auto Züri Gubrist AG, muss unter Aufsicht des Kantons das Gelände wieder in den ursprünglichen Zustand versetzen. Deshalb werden im Moment Terrainarbeiten vorgenommen. Der Kanton bekam einen Hinweis, dass auf dem Gelände illegale Erdbewegungen stattfänden. Bei der Gemeinde lag vor zwei Jahren von der neuen Besitzerin ein Baugesuch für einen Abstellplatz von Lkws auf. Das Grundstück befindet sich in der Landwirtschaftszone ausserhalb des Baugebietes. Das Baugesuch lehnten der Gemeinderat und der Kanton damals ab, da es nicht zonenkonform ist. «Die ausgeführten Bauarbeiten sind illegal, da eine Zweckänderung beim Grundstück vorliegt», sagt Gemeindeschreiber Rolf Meier.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Stellenangebote

Immobilienangebote

Kommende Events

Weitere Angebote