Dreiste Diebe klauen «Reussbote»-Stift das Töffli

Fr, 14. Feb. 2020
Carlo Cibola zeigt, wo er sein Töffli jeweils hinstellt. Letzten Freitag wurde es geklaut.

Das gibt es doch nicht. Am helllichten Tag stehlen Diebe das Töffli des «Reussbote»-Stiftes Carlo Cibola. Dieser ist untröstlich. Deshalb der Aufruf an alle Leserinnen und Leser: Wer hat das hellblaue Töffli von Carlo Cibola gesehen?

Zugegeben, das neuste Modell ist es nicht, auch das Licht geht eher unter die Marke Eigenbau. Am Lenker ist mit Klebeband eine Taschenlampe befestigt. Vielleicht hilft ja gerade diese Eigenkonstruktion, dass Carlo Cibolas Töffli irgendwo in der «Reussbote»-Region gesehen – oder noch besser – gefunden wird. Doch alles schön der Reihe nach.
Letzten Freitag verlässt Carlo Cibola den Druckraum. So, wie er das immer macht. Er verabschiedet sich und geht ins Untergeschoss zu den Garderoben. Er freut sich aufs bevorstehende Wochenende. Doch die Freude ist von kurzer Dauer. Als er zum Parkplatz seines Töfflis gelangt, ist dieses nicht mehr dort, wo er es abgestellt hatte. Verschwunden. Am helllichten Tag geklaut. Vor dem Gebäude der Druckerei Nüssli in Mellingen.
Nein, es ist kein Scherz
Carlo Cibola ist schockiert, er marschiert um das Haus. Zuerst denkt er noch an einen Scherz: «Das kann doch nicht wahr sein», fährt es ihm durch den Kopf. Er meldet den Diebstahl der Repol und seinem Chef. Dieser versichert ihm, dass er übers Wochenende die Augen offen halten werde. Der Chef informiert auch das Mellinger Bauamt, das am Montag seine Tour durchs Städtchen macht, um die Abfalleimer zu leeren. Er bittet die Mitarbeitenden darum, die Augen ebenfalls offen zu halten nach einem hellblauen Töffli der Marke Ciao. Weder der Chef noch das Bauamt stos­sen auf das gesuchte hellblaue Töffli. So bleibt letztendlich nur noch der Aufruf in dieser Zeitung. Wer das Töffli von Carlo gesehen hat oder wer weiss, wo es sich befindet, der kann sich beim «Reussbote» melden (Tel. 056 491 13 28 oder via Mail an: redaktion@reussbote.ch).
Jetzt mit Bus oder Velo
Wie kommt der angehende Offsetdrucker jetzt von seinem Wohnort Rütihof an seinen Arbeitsort nach Mellingen? «Mit dem Velo oder mit dem Bus», sagt Carlo Cibola. Doch er hofft, dass sein Töffli möglichst rasch gefunden wird. «Ich habe das Occasions-Töffli extra für meine Ausbildung angeschafft», sagt er zum «Reussbote».
44 Diebstahlmeldungen gingen ein
Ein Blick in die Statistik der Regionalpolizei Rohrdorferberg-Reusstal zeigt, dass im letzten Jahr 44 Diebstahlmeldungen für Zweiräder eingegangen sind. Das entspricht einer Zunahme gegenüber dem Vorjahr um mehr als das Doppelte. Effektiv dürfte die Zahl gestohlener Zweiräder viel höher sein. Grundvoraussetzung für eine Diebstahlmeldung ist, dass die Rahmennummer, oder bei Mofas das Kontrollschild, bekannt ist. Das hält viele von einer Anzeige ab. Herrenlose Zweiräder werden von der Regionalpolizei eingesammelt und mit dem Fahndungssystem abgeglichen.

 

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Stellenangebote

Immobilienangebote

Kommende Events

Weitere Angebote