Gerissener Keilriemen bringt das Aus

Fr, 03. Jul. 2020

Zehn gestandene Männer aus der Region Mellingen nahmen letztes Wochenende in Ebnat-Kappel an der neunten 2Takt Challenge teil. Die «Zweitakter-Töffli», die mit grossem Aufwand und mit viel Liebe gepflegt werden, wurden in Mellingen in einen Anhänger verfrachtet und nach Ebnat-Kappel gefahren. Von dort ging die 55 Kilometer lange Fahrt Richtung Hemberg los, über Urnäsch, die Schwägalp und wieder zurück an den Start. Die Motopirates berichten von einem erfolgreichen Wochenende und melden dem «Reussbote» im Telegrammstil: «Erste Hälfte strahlender Sonnenschein, zweite Hälfte Regen pur. Neun von zehn Mofas überlebt... Wernlis Mofa technischer Defekt nach der sonnigen Hälfte.» Böse Zungen behaupten jedoch, Motopirat Martin Wernlis Keilriemen ist nur deswegen gerissen, weil er sich vor dem Regen schützen wollte. Wie dem auch sei, alle zehn Motopirates kamen wohlauf und mit vielen schönen Erinnerungen zurück ins Reusstal. An der 2Takt Challenge nahmen 300 «Töffli-Buebe» und «-Meitli» teil. Für nächstes Jahr hat das OK mit dem Jubiläums-Plauschanlass Grosses vor. Vom 2. bis 4. Juli 2021 sollen sich um die 2000 Personen mit ihren fahrbaren Untersätzen in Ebnat-Kappel treffen. Vorverkauf ab 25. Juli auf der Webseite: ett2021.ch. (red./zVg)

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Kategorie: 

Stellenangebote

Immobilienangebote

Kommende Events

Weitere Angebote

Trending

1

Niederwiler mit zwei verschiedenen Gesichtern

Trainingsspiele haben ihre eigenen Gesetze. Das war in diesem Spiel nicht anders. Der FC Niederwil versuchte sich gegen die Junioren aus Rothenburg (LU) mit einer ungewöhnlichen Aufstellung — und kam nach Umstellungen erst in der zweiten Hälfte so richtig in Fahrt.

Als das Trainergespann Gino Saporito und Reto Salm nach der Pause Andreas «Habi» Habegger, Damian Wüthrich, Joel Rey, Dives Ambrozzo, Simon Haas und Joel «Pampa» Insaurralde von der Leine l...