Gemeinderat noch nicht komplett

Di, 29. Sep. 2020

Keiner der drei Kandidierenden erreicht das Absolute Mehr

Bei der Ersatzwahl in den Gemeinderat erreichte keiner der drei Kandidaten das Absolute Mehr. Der zweite Wahlgang findet am Sonntag, 29. November statt. Die Stimmberechtigten wählten Thomas Heimgartner zum neuen Gemeindeammann.

In Oberrohrdorf kommt es am Wochenende vom 29. November zu einem zweiten Wahlgang, sofern keine stille Wahl zustande kommt. Davon ist jedoch nicht auszugehen. Bis am 7. Oktober um 12 Uhr müssen die Anmeldungen für den zweiten Wahlgang auf der Gemeindeverwaltung eingegangen sein. Im zweiten Wahlgang ist nur wählbar, wer angemeldet ist.

Absolutes Mehr deutlich verfehlt
Für den frei werdenden Sitz im Oberrohrdorfer Gemeinderat gingen drei Anmeldungen ein. Erstmals wäre eine Frauenmehrheit im Gemeinderat möglich gewesen. Nach dem Rücktritt von Gemeindeammann Kurt Scherer (FDP) erreichte im ersten Wahlgang keiner der drei Kandidierenden das Absolute Mehr von 776 Stimmen. Severine Jegge (CVP) erhielt 551 Stimmen, Thomas Schneider (FDP) 519 und Angela Kaiser-Michel 464. Die Stimmbeteiligung betrug 59,1 Prozent.
Bei der Ersatzwahl für den Gemeindeammann setzte sich Thomas Heimgartner (CVP) als einziger offizieller Kandidat souverän durch. Er erhielt 1283 Stimmen. Schliesslich genehmigten die Stimmberechtigten am vergangenen Wochenende einen Kredit von 1,090 Millionen Franken für die Sanierung der Busslingerstrasse (Einmündung Grossberg bis zu Grenze innerorts/ausserorts). Weil die Sommer- «Gmeind» abgesagt wurde, musste die Stimmbevölkerung an der Urne über den Kredit befinden.

Benedikt Nüssli

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Stellenangebote

Immobilienangebote

Kommende Events

Weitere Angebote

Trending

1

Rufmord oder Quarantäne für Gäste?

Auf der Stadttörli-Homepage war ein Quarantäne-Aufruf für Gäste, die Mitte Oktober dort waren

Es stand in den Medien. Eine Person, die in der Viva Bar in Baden verkehrte, ist positiv auf Corona getestet worden. Betreiber Sascha Neeser musste die Bar vorübergehend schliessen. Ist sein zweites Restaurant, das «Stadttörli», ebenfalls betroffen?

Die Gerüchteküche in Mellingen brodelt. Wie auch in der Viva Bar in Baden gebe es beim Stadttörl...