Korrigenda

Di, 15. Sep. 2020

Falsche Zahl

Im Artikel «Wir wollen keine Angst verbreiten» in der Ausgabe vom 4. September hat sich im 4. Absatz ein Fehler eingeschlichen. Wie ein Journalist des Portals «Watson» errechnet hat, könnte ein Mensch lebenslang jeden Tag rund 13500 Liter Leitungswasser trinken (das entspricht 100 Badewannen pro Tag), bevor gesundheitliche Schäden zu befürchten sind – so niedrig ist der erlaubte Höchstwert für Rückstände des Pestizids Chlorothalonil angesetzt. Fälschlicherweise hatten wir «jeden Tag 13,5 Liter» geschrieben. (sb)

 

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Kategorie: 

Stellenangebote

Immobilienangebote

Kommende Events

Weitere Angebote

Trending

1

Stromunterbruch in mehreren Gemeinden

Wegen eines technischen Defektes an einem Transformator im Unterwerk Lupfig kam es am Dienstag, 22. September um 16.37 Uhr zu einer automatischen Sicherheitsausschaltung. Davon betroffen waren diverse Gemeinden in der Region. Alle Kunden konnten ab 16.45 Uhr dank Umschaltungen wieder versorgt werden.
Der Stromunterbruch betraf die Gemeinden: Birmenstorf, Birr, Birrhard, Brugg, Brunegg, Fislisbach, Mägenwil, Mellingen, Mülligen, Niederrohrdorf, Windisch und Wohlenschwil.Die AEW Energi...