Sturzbetrunken die Kurve nicht gekriegt

Di, 15. Sep. 2020

Übers vergangene Wochenende zog die Polizei mehrere betrunkene Lenker aus dem Verkehr. In Niederrohrdorf landete am Samstagnachmittag, um 16 Uhr, ein 40-Jähriger mit seinem Auto auf dem Grünstreifen. Der Mann, der rund 2,6 Promille Alkohol intus hatte, trat in einer Kurve zu fest aufs Gaspedal. Dabei habe er die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren und sei mit mehreren Randleitpfosten kollidiert, teilte die Kantonspolizei Aargau mit. Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung, das Fahrzeug des stark betrunkenen Lenkers wurde sichergestellt. Den Führerschein ist er nun los.
In Birrhard kam gleichentags, kurz nach 20 Uhr, ein 42-jähriger E-Bike-Fahrer zu Fall. Er war in einer leichten S-Kurve auf der Birrfeldstrasse in den Randstein gefahren. Der Mann wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht. Auch er war alkoholisiert, ein Atemlufttest ergab den Wert von 1,8 Promille Alkohol. Die Polizei nahm dem E-Biker den Führerschein ab.
Die Polizei zog am Wochenende weitere betrunkene Lenker aus dem Verkehr. In Rupperswil einen 55-jährigen Fahrradfahrer und in Zeiningen eine 48-jährige Automobilistin.

kapo

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Kategorie: 

Stellenangebote

Immobilienangebote

Kommende Events

Weitere Angebote

Trending

1

Niederwiler wollen zurück in die Spur

Fussball 2. Liga: Der FC Niederwil empfängt am Samstag auf der Riedmatt den FC Mutschellen zum Derby

Zwei Niederlagen in Folge sind genug. Der FC Niederwil will am Samstag eine dritte Pleite in Serie mit aller Kraft verhindern. Das wird gegen den noch ungeschlagenen Tabellenzweiten Mutschellen ein schwieriges Unterfangen.

Der Erste gegen den Zweiten. Der FC Niederwil gegen den FC Mutschellen. Wer vor dieser Saison nach sieben gespielten Runden auf diese Konstellation getippt hätte...