Müller EFZ / Müllerin EFZ

Fr, 16. Okt. 2020

Tätigkeiten
Müllerinnen und Müller verarbeiten Getreide zu Mehl oder Tiernahrung. Sie sind zuständig für die Qualitätskontrolle, Reinigung und Lagerung der Rohstoffe sowie für das Mahlen, Verpacken und Versenden der Produkte.

Müllerinnen werden in den Fachrichtungen Lebensmittel und Tiernahrung ausgebildet. Lebensmittelmüller mahlen Getreide zu Mehl, Griess oder Frühstücksflocken. Sie kennen die verschiedenen Getreidesorten und die technischen Möglichkeiten ihrer Mühle. Sie wissen aber auch, wie die Mehle in Bäckereien und Haushalten verwendet werden. So können sie Produkte herstellen, die den unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden.

Müllerinnen der Fachrichtung Tiernahrung produzieren Tierfutter aus Getreide, Hülsenfrüchten und anderen Zusatzstoffen. Je nach Tierart und Ernährungsziel werden diese Rohprodukte gemischt, aufbereitet und bei Bedarf zu kleinen Würfeln gepresst. Die Fachleute kennen die Eigenschaften der Produkte und die Ernährungsbedürfnisse verschiedener Tierarten. Die Produkte aus ihren Mühlen oder Mischfutterwerken passen sie fortlaufend den Bedürfnissen der Kundschaft an.

Im Arbeitsalltag nehmen Müller das angelieferte Getreide an und kontrollieren die Qualität. Dann wird das Getreide gereinigt und bis zur Weiterverarbeitung gelagert. Je nach Endprodukt wird es dann gemischt und gemahlen. Die Arbeiten werden mit mehrheitlich automatisierten Anlagen durchgeführt und unterstehen strengen Hygiene- und Qualitätsvorschriften. Die Müllerinnen planen, steuern und überwachen den Produktionsablauf. Sie entnehmen laufend Proben und kontrollieren diese. Ausserdem müssen sie manchmal Störungen im Produktionsablauf beheben. Wenn die Ware fertig verarbeitet ist, wird sie in den Absackungsanlagen in Säcke gefüllt und zum Transport bereitgestellt.

Dauer
3 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis
In einer Mühle oder einem Mischfutterwerk

Schulische Bildung
Vier Blockkurse von 2 bis 3 Wochen pro Jahr im Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil

Vorbildung
• obligatorische Schule mit mittleren oder hohen Anforderungen abgeschlossen

Anforderungen
• Freude an Naturprodukten
• Interesse an biologischen, physikalischen und chemischen Vorgängen
• Interesse am Umgang mit Maschinen
• technisches Verständnis
• gute Beobachtungsgabe
• Hygienebewusstsein
• gute Gesundheit (keine Allergien)
• guter Geruchs- und Tastsinn
• kräftige Konstitution

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mueller-in.ch

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Kategorie: 

Stellenangebote

Immobilienangebote

Kommende Events

Weitere Angebote

Trending

1

Der Stetter Turnernachwuchs feierte

Seit zehn Jahren trainiert der Stetter Turnernachwuchs im «Art of GeTu» Ihr können. Während den Frühlingsferien fand eine Trainingswoche statt, die ihren Ausklang mit der grossen Geburtstagsfeier hatte. Die jungen Turnerinnen und Turner zeigten den Gästen der Feier, was sie einstudiert hatten.