banner

Jetzt übernimmt die zweite Generation

Di, 16. Mär. 2021

30 Jahre nach der Firmengründung kommt es zur Geschäftsübergabe bei der Firma Rolsa Storen GmbH

Vor drei Jahren fiel der Entscheid: Zur grossen Überraschung der Eltern, Silvia und Roland Saladin, übernehmen die beiden Kinder Fabian und Sandra das Geschäft ihrer Eltern.

Nach langjähriger Erfahrung in der Storenbranche gründete Roland Saladin vor 30 Jahren seine eigene Firma in Birrhard, Roland Saladin Storenbau. Mit der administrativen Hilfe seiner Frau Silvia war das Ziel, die Aufträge möglichst selbstständig auszuführen. Dadurch war die Qualität der Arbeit hoch und der Kundenstamm wuchs, dank Mundzu-Mund-Propaganda, an. Durch die gute Auftragslage stieg auch der Zeitdruck, um die Aufträge termingerecht auszuführen. Deshalb arbeitete er erst mit Unterakkordanten und später mit einem Monteur.
Die Produktevielfalt stieg. Zum nötigen Fachwissen der grossen Auswahl von Sonnen- und Lamellenstoren, Rollladen und Glasdachbeschattungen waren auch stete Weiterbildungen ein Muss. Das riesige Fachwissen, angesammelt über all die Jahre, macht Roland Saladin zum Spezialisten. Die meisten Aufträge führt die Firma im Bereich von Einfamilienhäusern sowie bei Renovationen von Gewerbeliegenschaften und Wohnbauten aus. Arbeiten in grossen Überbauungen sind eher selten.
2018 folgte die grosse Überraschung. Ihre Kinder, Fabian und Sandra, entschieden sich, das Lebenswerk der Eltern weiterzuführen. Somit folgte eine dreijährige Ausbildung beider für Montagen und Reparaturen sowie in Beratung und Verkauf. Das Fachwissen von Sohn Fabian als gelernter Elektromonteur hilft nicht nur beim Programmieren der immer komplexeren Steuerungen, es ist auch sonst eine gute Grundlage für den Storenbau.
Um die administrativen Arbeiten zu bewältigen, absolvierte Tochter Sandra die eineinhalbjährige Handelsschule. Auch Montagen und Servicearbeiten sind für die gelernte Gestalterin Werbetechnik kein Neuland. Ein respektvoller Umgang aller machte die spannende Zeit der Ausbildung und Zusammenarbeit möglich.
Erfreulich sind auch die Reaktionen der Kundschaft über die Weiterführung durch die Geschwister. Sie starten jetzt mit einem Angestellten und den teilpensionierten Eltern in ihr erstes Jahr als Geschäftsführer. (zVg)

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Kategorie: 

Stellenangebote

Immobilienangebote

Kommende Events

Weitere Angebote

Trending

1

Aufatmen nach zehn Jahren Gestank

Gestern, um 09.24 Uhr, war es so weit. Ruedi Bürki, Chef der Mellinger Kläranlage, und Gemeindeammann Bruno Gretener drückten gemeinsam auf den imaginären Knopf auf dem Display der Steuerungs-Anlage. Dann gehörte die zehn Jahre währende Geruchsplage der Vergangenheit an.