banner

Rohrdorferberg - Volle Fahrt voraus nach Stetten

Fr, 30. Apr. 2021

Der Baustellenwagen der Mojuro – offene Jugendarbeit Rohrdorferberg namens «Gerds Gärtchen» öffnet seine Türen vom 7. Mai bis zum 25. Juni in Stetten. Zweimal jährlich wird der Bauwagen in unterschiedlichen Gemeinden aufgestellt. Die Mojuro bietet damit allen Schülerinnen und Schüler ab der 4. Klasse ein temporäres Freizeitangebot in Stetten. «Gerds Gärtchen» öffnet seine Türen direkt auf dem Platz des Schulhauses Egg. Die Kinder und Jugendlichen haben zwischen dem 7. Mai und dem 25. Juni jeden Freitagnachmittag von 15 bis 17 Uhr die Möglichkeit, unter Einhaltung der geltenden Corona-Massnahmen, an unterschiedlichen und kostenlosen Aktivitäten teilzunehmen, Freunde zu treffen, zu quatschen oder einfach Musik zu hören. Natürlich sind auch Eltern, Geschwister, Bezugspersonen und Interessierte herzlich willkommen, sich vor Ort ein eigenes Bild vom Bauwagen zu machen.

Bei der Eröffnung am 7. Mai können alle Anwesenden das Programm der folgenden sieben Wochen mitbestimmen. Ihre Ideen und Wünsche werden auf einem gemeinsamen Plakat festgehalten. Mit diesem Plakat als Grundlage werden Ariana Fazlija und Andreas Koller, Mitarbeitende der Mojuro, das Programm planen und durchführen. So entstehen Aktivitäten ganz im Sinne der Kinder und Jugendlichen. Das Programm ist demnach noch offen. Wer mitbestimmen will, sollte unbedingt vorbeischauen und sich miteinbringen.
Die Mojuro – offene Jugendarbeit Region Rohrdorferberg ist die professionelle Fachstelle für Kinder und Jugendarbeit in der Region Rohrdorferberg. Sie koordiniert und führt die Kinderund Jugendarbeit in den Vertragsgemeinden Niederrohrdorf, Oberrohrdorf, Remetschwil, Bellikon und Stetten. (zVg)

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Kategorie: 

Stellenangebote

Immobilienangebote

Kommende Events

Weitere Angebote

Trending

1

Ein etwas gar kurzes Gastspiel

Kaum hat er Platz genommen, verlässt er auch schon wieder den Gemeinderat: Fabian Spuhler gab bekannt, dass er zu den Wahlen im Herbst nicht mehr antreten wird. Über den Grund wurde Stillschweigen vereinbart. Mehr darüber lesen Sie im Reussbote.