Unihockey-Plausch in den Leemattenhallen

Mi, 20. Nov. 2013

Der Sportverein Fislisbach hat am Wochenende zum 17. Mal sein Plausch-Unihockeyturnier ausgetragen. Mit 36 Teams war das Turnier einmal mehr gut besucht. Am höchsten war die Beteiligung bei den Knaben.

 

Zwei Tage lang wurde in den Fislisbacher Leemattenhallen Unihockey gespielt. Längst ist das Plauschturnier des Sportvereins zum fixen Bestandteil der Fislisbacher Sportagenda geworden. Vor allem bei den Kids steht das Turnier hoch im Kurs. Bei den Knaben etwas mehr als bei den Mädchen, wie sich dieses Jahr zeigte. Aber auch bei den «Grossen» wurde in den Kategorien Familien und Dorfmannschaften eifrig gespielt. In den letzten Jahren nahmen immer zwischen 35 und 40 Mannschaften am Plauschturnier teil. So auch am vergangenen Wochenende, als exakt 36 Teams mitspielten. 

Fast unbemerkt von den Spielerinnen und Spielern hat das Turnier einzig hinter den Kulissen ein paar Änderungen erfahren. Ein neues OK hat sich um Claudia Niederberger und Thomas Woschina gebildet. Zuvor war die Vereinspräsidentin auch OK-Chefin des Turniers. So hatte Tanja Lepri, die auch Präsidentin des Sportvereins Fislisbach ist, für einmal Zeit, als Trainierin einer Jugi-Mannschaft an der Bande zu stehen, währenddem ihr Mann als Festwirt sich um das Wohl der Teilnehmer und Zuschauer kümmerte. 

Spaghetti für alle

Weil es beim Plauschturnier nicht primär um den Sieg geht, war jede Mannschaft ein Sieger und dafür gab es für alle als Teampreis einen «Spaghetti-Korb». Zudem wurde das schönste und kreativste Dress mit einem Spezialpreis geehrt. 

Das Turnier ist auch für den Sportverein ein Höhepunkt im Vereinsjahr. In diesem Jahr hatte der Sportverein mit dem Kreisjugitag im Mai einen sporlichen Grossanlass über die Bühne gebracht. «Unserem Verein geht es gut, wir haben vor allem im Jugendbereich viel Zuwachs», erklärt Tanja Lepri.  Nächstes Jahr wird der Sportverein am Kreisturnfest der Turnkreise Zur-
zach und Baden in Kaiserstuhl und Fisibach starten. Der polysportiv ausgerichtete Verein, der keine Geräteriege betreibt, wird mit einer grossen Gruppe ans Turnfest reisen. (flk)

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Stellenangebote

Immobilienangebote

Kommende Events

Weitere Angebote

Trending

1

Stromunterbruch in mehreren Gemeinden

Wegen eines technischen Defektes an einem Transformator im Unterwerk Lupfig kam es am Dienstag, 22. September um 16.37 Uhr zu einer automatischen Sicherheitsausschaltung. Davon betroffen waren diverse Gemeinden in der Region. Alle Kunden konnten ab 16.45 Uhr dank Umschaltungen wieder versorgt werden.
Der Stromunterbruch betraf die Gemeinden: Birmenstorf, Birr, Birrhard, Brugg, Brunegg, Fislisbach, Mägenwil, Mellingen, Mülligen, Niederrohrdorf, Windisch und Wohlenschwil.Die AEW Energi...