Rettungseinsatz an der Reuss

Fr, 17. Okt. 2014

Ein Spaziergänger wurde am Mittwochnachmittag im Wald bei der Kläranlage Mellingen Zeuge merkwürdiger Ereignisse. Eine Frau sei bei der «Schweizer Familie»-Feuerstelle aufgeregt an ihm vorbeigerannt. Etwas weiter im Wald habe er einen Mann am Boden liegen gesehen, der am ganzen Körper gezuckt habe.

Ein Spaziergänger wurde am Mittwochnachmittag im Wald bei der Kläranlage Mellingen Zeuge merkwürdiger Ereignisse. Eine Frau sei bei der «Schweizer Familie»-Feuerstelle aufgeregt an ihm vorbeigerannt. Etwas weiter im Wald habe er einen Mann am Boden liegen gesehen, der am ganzen Körper gezuckt habe. Der Spaziergänger alarmierte die Polizei. Kurz darauf fuhr ein erster Streifenwagen mit Blaulicht zur Kläranlage. Etwas später kam ein weiteres Polizeiauto dazu. Es verging kaum eine Viertelstunde, als am Himmel über Mellingen der gelbe Rettungshelikopter des TCS auftauchte und eine Weile über dem Wald bei der Kläranlage schwebte. Der «Reussbote» war Zeuge, wie ein Beamter der Repol den Rettungshelikopter zur Landung einwies. 

Die herbeigeeilten Rettungssanitäter betreuten den Mann bei der Feuerstelle. Er konnte, gestützt von den Sanitätern, auf eigenen Beinen zum Sanitätsfahrzeug gehen. Wie von der Kantonspolizei zu erfahren war, handelte es sich bei dem Einsatz um die Rettung eines Mannes, der versucht hatte Suizid zu begehen. Die Kapo-Sprecherin bestätigte die Beobachtung, wonach der Mann überlebt hat. Über den Ablauf des Suizidversuchs gab die Polizei, wie in solchen Fällen üblich, aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes keine Auskunft.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Stellenangebote

Immobilienangebote

Kommende Events

Weitere Angebote

Trending

1

Jetzt bleibt nur noch der Ausverkauf!

Nach 75 Jahren geht eine Ära zu Ende. Die Robert Huber AG schliesst ihr Eisenwaren- und Haushaltgeschäft Ende August für immer. Die Geschäftsräume an der Birrfeldstrasse werden vermietet. Für Inhaber Martin Huber bleibt nur noch der Aus- und Schlussverkauf.