DTV Künten brilliert bei Klopapier-Challenge

Fr, 08. Mai. 2020

Die Klopapier-Challenge geht viral durchs Netz. Dabei gross herausgekommen sind die Volleyballerinnen vom DTV Künten. Sie wurden vom VBC Mellingen und dem SV Tägerig herausgefordert. Die Künter Volley-Damen liessen sich dabei nicht lumpen.

Nina Vock schläft tief, als sie vom Piepsen auf ihrem Handy geweckt wird. Schlaftrunken kriecht sie unter ihrer Decke hervor. Ihr Hund taucht im Bild auf, eine Rolle Klopapier in der Schnauze. Nina Vock weiss was zu tun ist. Sie schlägt mit der Rolle Klopapier zur Klopapier-Challenge auf. So beginnt das Video, dass der DTV Künten auf Facebook ins Netz gestellt hat. Die Klopapier-Rolle fliegt weg. Im nächsten Bild fängt Denise Schober die Rolle auf und spielt sie gekonnt zu Zina Christinger, die den Pass zu ihrem Trainer Tobias Heimgartner spielt, der in kurzen Hosen auf einer Wiese steht. Der wird zu einem spektakulären Hechtsprung gezwungen, um die Klopapier-Rolle abzuwehren. Der Schuss ist dermassen kraftvoll, dass er eine Kehre im Weltall vollzieht (jedenfalls wird das mit einer startenden Apollo-Rakete so dargestellt), bis er wieder auf der Erde, bei einer weiteren Spielerin des DTV im Wohnzimmer landet. So kurios geht es weiter, von einer Spielerin zur nächsten. Sogar Franziska Peterhans, die seit Monaten wegen einer Achillessehneverletzung an Stöcken geht und orthopädische Klumpschuhe trägt, gibt dabei ihr Comeback. Sie wirft die Gehhilfen weg, hebt das zu Boden gegangene Klopapier auf und serviert zum Match.
Das ganze Video ist zu finden auf der Facebookseite des DTV-Künten. Zur Klopapier-Challenge aufgefordert worden sind die Künter Volleyball-Damen von ihren Konkurentinnen des VBC Mellingen und vom SV Tägerig. Der DTV, angeführt von Trainer Tobias Heimgartner liess sich nicht zweimal bitten. Sein Team war bereit, um der Welt zu zeigen, dass sie auch in Corona-Zeiten nichts von ihrem Können eingebüsst haben. In der Tat zeigt der DTV Künten, dass er zurecht am Grünen Tisch nicht aus der 3. Liga Pro absteigen musste. Es wäre auch bitter gewesen. Denn Heimgartners Team konnte seine Chance, im letzten Heimspiel die Liga aus eigener Kraft zu schaffen, nicht mehr wahrnehmen. Der Verband hatte nämlich einen Tag vor der letzten Meisterschaftsrunde den Spielbetrieb eingestellt. Noch ist nicht klar, ob in der kommenden Saison mit Ball oder mit Klopapier gespielt werden wird. Eines ist sicher: Der DTV Künten wäre gut vorbereitet.

Beat Gomes

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Kategorie: 

Stellenangebote

Immobilienangebote

Kommende Events

Weitere Angebote