banner

Niederwil/Stetten: Die Erinnerung an die Brücke soll nicht vergehen

Fr, 17. Feb. 2017
Guido (links) und Martin Hufschmid mit einem grossen Stück der ehemaligen Gnadenthal-Brücke, das Teil des Kunstwerkes werden wird.

Martin und Guido Hufschmid sind hier aufgewachsen. Im Schatten der Stahlbrücke haben sie als Kinder am Ufer der Reuss gespielt. Ihnen blutete das Herz, als die über 100 Jahre alte Brücke Stück um Stück demontiert wurde. Deshalb haben sie sich zehn Tonnen Brückenstahl gesichert. Daraus entsteht ein Kunstwerk für den öffentlichen Raum

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Stellenangebote

Immobilienangebote

Kommende Events

Weitere Angebote

Trending

1

Moses: Cooler Anführer und Retter

Vielschichtig präsentierte sich das Musical «Moses» in Niederrohrdorf. Über 50 Kinder hatten eine Woche lang in den Frühlingsferien Texte, Lieder und Tänze einstudiert. Am Wochenende wurde das Ganze dem Publikum gezeigt.